Zurück
Vor

2004 Jahrbuch der Karl-May-Gesellschaft

Artikel-Nr.: JB2004

 

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Inhalt: 1 Stück
21,00 € *
 
 
 
 
 

Produktinformationen "2004 Jahrbuch der Karl-May-Gesellschaft"

Seit 1970 gibt die Karl-May-Gesellschaft jedes Jahr – mit Ausnahme des Doppeljahrgangs 1972/73 – ein umfangreiches Jahrbuch heraus.

Begründet und herausgegeben von Claus Roxin. 1974 hrsg. von Claus Roxin und Heinz Stolte. 1975ff. hrsg. von Claus Roxin, Heinz Stolte und Hans Wollschläger. 2000ff. hrsg. von Reinhold Wolff, Claus Roxin, Helmut Schmiedt und Hans Wollschläger. 2004ff. hrsg. v. Claus Roxin, Helmut Schmiedt, Hartmut Vollmer, Reinhold Wolff und Hans Wollschläger.

Jahr 2004
Das neue Jahrbuch ist aus dem Kongress erwachsen, den die Karl-May-Gesellschaft in Plauen abgehalten hat. Mehrere Essays befassen sich mit Mays Reise-Phantasien: Es geht um die moderne Aufbruchstimmung in Mays spätem "Dschinnistan"-Roman, um Mays Auseinandersetzung mit den Wildwest-Shows à la Buffalo Bill und - ein origineller Ansatz - um das Vorhandensein von "Kamelexkrementen und Verwesungsgeruch" in Mays Abenteuerwelt. Plauen war auch der Ort, an dem May sein Lehrerexamen bestanden hat. Ein reich bebildeter Beitrag dokumentiert präzise die Ausbildung und die literarischen Anregungen, die Karl May in dieser Stadt erfahren hat.
249 S. mit Frontispiz und zahlr. Abb. und Faksimiles, geb.

 
Weitere Artikel von Karl-May-Gesellschaft
 

Kundenbewertungen für "2004 Jahrbuch der Karl-May-Gesellschaft"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
Captcha
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.