Die Kinder Manitus Vers-Epos zur indianischen Schöpfungsgeschichte (Erstdruck des Manuskripts von 19

Die Kinder Manitus Vers-Epos zur indianischen Schöpfungsgeschichte (Erstdruck des Manuskripts von 19
30,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • SL38
Das Manuskript »Die Kinder Manitus« wäre beinahe in Vergessenheit geraten. Der freie Mitarbeiter... mehr
Produktinformationen "Die Kinder Manitus Vers-Epos zur indianischen Schöpfungsgeschichte (Erstdruck des Manuskripts von 19"

Das Manuskript »Die Kinder Manitus« wäre beinahe in Vergessenheit geraten. Der freie Mitarbeiter des Karl-May-Verlags und Verfasser vieler Beiträge in den Karl-May-Jahrbüchern, Adalbert Stütz (1878-1957), schrieb dieses gewaltige Vers-Epos wahrscheinlich zwischen 1928 und 1931 und hoffte bis in seine letzten Tage auf eine Veröffentlichung. Nachdem sein Freund und Verleger Dr. Euchar Albrecht Schmid noch 1931 eine Herausgabe im Karl-May-Verlag wie auch im Verlag Haupt & Hammon ablehnte, unternahm Adalbert Stütz in den 1950er-Jahren weitere Anläufe für eine Veröffentlichung. Verleger Roland Schmid wollte sich des Werkes annehmen, doch es kam wieder nicht dazu. So schickte Stütz den später mehrmals korrigierten Text von 225 Seiten in seinem letzten Lebensjahr 1957 an Katharina Schmid, die vom Interesse eines Dakota-Clubs gehört hatte. Auch war die Ethnologin Dr. Eva Lips über Fritz Maschke noch ins Gespräch gebracht worden.

Nun erscheint die Schöpfungsgeschichte der Ureinwohner Amerikas im Engelsdorfer Verlag, der Karl-May-Verlag hat das Manuskript über Jahrzehnte bewahrt und dem Großneffen von Adalbert Stütz, Timm Stütz, zur Verfügung gestellt. Christian Wacker und Robin Leipold vom Karl May Museum Radebeul halfen bei der Illustration. Prof. Andreas Brenne von der Universität Osnabrück hat eine einfühlsame Rezension verfasst und Arnulf Meifert den Essay "Epitaph für die toten Roten" beigesteuert. Beides ist im Buch enthalten.

Herausgeber Timm Stütz: "Wenn »Die Kinder Manitus« auch nur ein begrenztes Publikum finden wird, so sollte dieses Werk von Adalbert Stütz doch sicher eine neuerliche Brücke schlagen zu Karl May und allen Fans der großen und unvergesslichen Welt der Indianer, die wir heute nur noch in Büchern finden."

 

Mit 24 ganz- und doppelseitigen Illustrationen

Seiten: 326, Gewicht: 918 Gramm

Format: 21,0 x 29,0 cm

Bibliografische Details

Titel: Die Kinder Manitus

Autor: Adalbert Stütz

Herausgeber: Timm Stütz

ISBN: 978-3-96940-057-9

Verlag: Engelsdorfer Verlag

Erscheinungsdatum: 11.11.2020

Einband: Hardcover

 

Weiterführende Links zu "Die Kinder Manitus Vers-Epos zur indianischen Schöpfungsgeschichte (Erstdruck des Manuskripts von 19"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Die Kinder Manitus Vers-Epos zur indianischen Schöpfungsgeschichte (Erstdruck des Manuskripts von 19"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.